UnaVersity

Die UnaVersity bietet ein einmaliges Umfeld für Transformatives und Projektbasiertes Lernen und Forschen. Formate sind insbesondere der UnaVillage Prototype, Lern- und Forschungsreisen, Wandergespräche und Themengesprächskreise.

UnaVersity Angebote​

Die UnaVersity bietet ein wachsendes Netzwerk des Wissens und der Zusammenarbeit getragen von gleichgesinnten erfahrenen Akteuren. Wir sehen die Bedeutung von und den Bedarf an Lernangeboten, die auf die Lernenden abgestimmt sind und nicht auf Standard-Kurrikula und unbeeinflusst sind von Interessensgruppen. Die UnaVersity arbeitet mit einem innovativen System, das Einzelpersonen und Teams darin unterstützt, ihre individuellen Lernziele zu erreichen. Dabei zielt sie vor allem auf kollektives Lernen, Zusammenarbeit und den gemeinsamen Aufbau von Prototypen guten Lebens in Harmonie mit der umgebenden Gemeinde und unserer einmaligen Biosphäre. Bitte, sprechen Sie uns an: info@thinkcamp.eu.

UnaVillage Prototyp Oderbruch

Der UnaVillage Prototyp bietet motivierten Personen eine einzigartige Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten zukunftsorientiertes Lernen, Arbeiten und Leben zu experimentieren. Kern aller Aktivitäten ist unser Prozess des Transformativen Lernens (T-Learning), der sich kontinuierlich weiter entwickelt. Der praxisorientierte Lern- und Forschungsansatz über nachhaltige Lebensstile und Gesellschaftsmodelle wird durch Themenkreise über Konzepte ergänzt wie UnaVision, Soziokratie, Mustersprachen, Neue Arbeit-Neue Kultur, Grundsicherung, Gemeinwohl und Sozialunternehmen.

Hauptzielgruppe für den Prototypen sind Personen, die ihren Lebensmittelpunkt in dieses einmalige Experiment verlegen möchten und längere Zeit TeilnehmerInnen sein möchten.  Der Einstieg erfolgt über die Mitarbeit in ein oder zwei Arbeitskreisen und Themenkreisen für einige Monate, um diese Entscheidung für sich zu treffen. Willkommen sind weiterhin Personen, die für eine begrenzte Zeit von mindestens zwei Wochen bis mehrere Monate teilnehmen möchten.  

TeilnehmerInnen am Prototyp 2021 verbringen 50% ihrer wöchentlichen bzw. monatlichen Zeit in einem Arbeitskreis, der die Grundbedürfnisse der UnaVillage Prototype Gemeinschaft deckt. Die anderen 50% verwenden die TeilnehmerInnen mit unserer Kernfrage: "Was möchtest du wirklich, wirklich tun für Dich, für unsere Gesellschaft und unsere Biosphäre". In Themenkreisen kann diese Frage geklärt und durch Umsetzung von Prototypen getestet werden. Ziel dabei ist, dass TeilnehmerInnen und Teilnahmeteams ihr eigenes, zukünftiges öko-soziales Unternehmen als Sozial- und Gemeinwohlunternehmen aufbauen. 

Nach mindestens drei Monaten Teilnahme am Prototypen können die Teilnehmer stimmberechtigte Mitglieder in unserem soziokratischen System werden. Damit besteht die Möglichkeit seine Stimme bei grundsätzlichen Änderungen des Konzeptes / Handbuchs geltend zu machen. 

Transformatives Lernen bei UnaVersity

Obligatorisch für alle TeilnehmerInnen ist weiterhin die Teilnahme am Transformativen Lernprozess: Wir führen momentan an Freitagen ein wöchentliches T-Learning-Gespräch durch und monatlich ein T-Learning-Wochenende. Ergebnisse und Erkenntnisse werden in passender Form präsentiert wie beispielsweise in Protokollen, Stories, Veröffentlichungen, Videos, Theaterstücken, Gedichten und Zeichnungen. Bitte, sprechen Sie uns (ThinkCamp) an: info@thinkcamp.eu.

Prototypen Struktur

Die anfängliche Struktur des Prototypen ist von den Konzeptgruppen entwickelt worden und wurde den Koordinations-Kreisen verantwortlich übergeben. Denn wie im realen Leben kommen wir in eine gegebene Situation mit vorhandenen Regeln. Wir führen wöchentliche, monatlich und jährliche Lerngespräche (T-Learnings) in allen Arbeits- und Themenkreisen durch und dokumentieren unsere Erkenntnisse in passender Form mit Papier, Videos, Theater, Gedichte, Bilder, Zeichnungen und natürlich Geschichten. Kleinere und größere Anpassungen des Konzeptes und der Wochenabläufe werden dann in soziokratischer Weise beschlossen und umgesetzt. Die Erkenntnisse und Anpassungen werden systematisch aufbereitet, strukturiert und für die Prototypen Publikationen dokumentiert.

Während des Prototypen lernen, arbeiten und leben wir in einer offenen Gemeinschaft. Wir binden Menschen aus der Region ein. Bring deine Ideen ein, was wir bauen wollen und was wir tun werden. Während deines Aufenthaltes verbringst Du circa 50% deiner Zeit in Arbeitskreisen um die Grundbedürfnisse der Prototypen Gemeinschaft zu decken z.B. in Versorgung, Permakultur, Garten, Verarbeitung, Küche, Bau, Hausbau, Ofenbau, Kinderbetreuung oder Lernunterstützung (Workshop Angebote, präventive Gesundheit). Die anderen 50% verbringst Du damit herauszufinden, was Du wirklich, wirklich tun möchtest und realisierst entsprechende Prototypen.

Deiner Anmeldung wirst du ein Teil unserer Teilnehmergruppe und kannst dich in die Prozessarbeit einbringen und konstruktiv an Konzepten unserer Zukunft arbeiten. 

Teilnahme

Bist Du PionierIn und VisionärIn und möchtest mit innovativen Lern-, Arbeits- und Lebensmodellen experimentieren? Hast Du den Mut dich anderen Menschen zu öffnen und zukunftsweisende Projekte oder Sozialunternehmen umzusetzen? Brauchst du eine Auszeit von deinem Lebensumfeld?

Unser Ziel ist es TeilnehmerInnen mit unterschiedlichen Hintergründen zu gewinnen, die für mindestens zwei Wochen oder länger, generations- und kulturübergreifende Arbeits- und Themengruppen bilden. Mit deiner Teilnahme:

  1. engagierst Du Dich in Arbeits- und Themenkreisen und übernimmst Verantwortung für das gemeinschaftliche Leben!
  2. wirst Du Teil des transformativen Lernenprozesses für zukünftiges, gemeinschaftliches Lernen, Arbeiten und Leben
  3. bist Du bereit, Dein Wissen und Deine Erfahrungen freizügig mit anderen Teilnehmer zu teilen.

Teilnahmebeitrag

Für einen tieferen Einblick in den T-Learning Prozess zu erhalten, ist eine Teilnahme von mehreren Wochen sinnvoll. Bitte, sprich uns an, wenn du kürzer teilnehmen möchtet. Die Ankunft sollte möglichst für Sonntagnachmittag geplant werden.

Wir tragen gemeinschaftlich die Kosten für den UnaVision Herzershof Prototypen mit monatlich 642 € inkl. 7% MwSt. pro Teilnehmer. Kurzzeitbesucher tragen mit 225 € pro Woche oder 35 € pro Tag bei.

Dafür erhältst du eine einfache warme Unterkunft, vegetarisch biologische Vollverpflegung und kannst an allen Lernaktivitäten, die von unserer Initiative veranstaltet werden, kostenfrei teilhaben. Damit bei uns keine Defizite entstehen, wird der Teilnahmebeitrag am 1. jedes Monats, im Voraus auf das Konto der ThinkCamp gem. eG bei der GLS Bank Bochum überwiesen.

Anreise und Aufenthalt

Anreise

  • Die Anreise ist am Sonntagnachmittag erwünscht. 

  • Der Standort von UnaVersity ist 90 km östlich von Berlin in Herzershof 10, 15328 Küstriner Vorland. Wir sind in der Nähe der Oder und der polnischen Grenze.

  • Anreise mit Flugzeug
    Die nächstgelegenen Flughäfen sind Berlin Schönefeld oder Berlin Tegel. Vom Flughhafen aus ist der Herzershof mit öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.

  • Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel (circa 2 Stunden von Berlin)
    • Bahn: Der nächstgelegene Bahnhof heißt "Gorgast Bahnhof" und ist von Berlin Ostkreuz mit dem Regionalzug zu erreichen.
    • Ebenfalls möglich ist die Anreise über Frankfurt (Oder).
    • Die Buslinie 969 bedient den Herzershof direkt und kommt alternativ von Frankfurt (Oder), Küstrin-Kietz, Gorgast oder Seelow.

  • Anreise mit dem Auto
    Für Fahrgemeinschaften empfehlen wir z.B. das Topic Mitfahrzentrale im Community Forum. 

Abreise

  • Die Abreise ist Samstags nach dem Frühstück und gemeinsamem Putzen. 

Aufenthalt

  • Dauer:
    Die Teilnahme soll im Regelfall über einen Monat sein, mindestens jedoch 2 Wochen, um die transformativen Lernzyklen mitzuerleben.
  • Verpflegung:
    Gekocht wird vegetarisch. Vieles kommt aus der eigenen Bio-Produktion, an der Du selber mitarbeiten kannst, oder von den Bauern in der Nachbarschaft.
  • Schlafen:
    Es gibt im Haus Mehrbettzimmer, Zelte im Garten oder die Möglichkeit in der Nachbarschaft eigene Apartments oder Zimmer zu mieten.
  • Mitbringen:
    In den Zimmern werden Betten, Bettzeug und Bezüge gestellt für eine geringe Unkostengebühr. Arbeitsklamotten sind hier vorhanden.